Elektrorollstuhl für Kinder

Eine frühe Rollstuhlversorgung fördert die Entwicklung von Kindern mit eingeschränkter Mobilität. Sie können leichter am sozialen Leben teilnehmen, eigenständig ihre Umgebung entdecken und vieles tun, was ihnen ohne Rollstuhl verwehrt bliebe.

 

Zentrale Voraussetzung ist der richtige Rollstuhl. Je nach Alter und gesundheitlichen Voraussetzungen ist ein elektrisch angetriebenes Modell die ideale Lösung. So ist kein Kraftaufwand nötig, um von A nach B zu kommen.

 

Was einen Elektrorollstuhl für Kinder auszeichnet, worauf es bei der Auswahl ankommt und ob die Krankenkasse dafür aufkommt, erfahren Sie hier.

In aller Kürze

  • Elektrorollstühle für Kinder zeichnen sich vor allem durch ihre Maße und ein kindgerechtes Aussehen aus.
  • Mitwachsende Elektrorollstühle passen auch nach Wachstumsschüben noch.
  • Einen Elektrorollstuhl für Kinder zahlt die Krankenkasse. Notwendig dafür sind ein Antrag und eine ärztliche Begründung.

Was unterscheidet Elektrorollstühle für Kinder von Erwachsenenrollstühlen?

Ein Rollstuhl für Kinder zeichnet sich vor allem durch folgende Eigenschaften aus:

  • Maße: Maße und Gewicht sind speziell auf Kinder ausgelegt.  
  • Kindgerechtes Design: Kinderrollstühle haben in aller Regel ein farbenfrohes, kindgerechtes Design.
  • Mitwachsend: Um zu verhindern, dass Sie bei jedem Wachstumsschub Ihres Kindes einen neuen Rollstuhl kaufen müssen, gibt es mitwachsende Elektrorollstühle. Darauf kommen wir noch zurück.

 

Wie bei Erwachsenenrollstühlen haben Sie bei Modellen für Kinder die Auswahl aus verschiedenen Steuerungen. Am gebräuchlichsten ist eine Joysticksteuerung. Für Kinder, die damit nicht zurechtkommen, bieten sich Sondersteuerungen, zum Beispiel Kinn- oder Mundsteuerungen, an.

 

Welcher Rollstuhl ist der richtige für mein Kind? – Tipps für die Auswahl

Achten Sie bei der Auswahl eines Elektrorollstuhls für Kinder besonders auf die Abmessungen. Maße wie Sitzbreite, Sitzlehne und Sitzhöhe müssen so beschaffen sein, dass sich das Kind in dem Rollstuhl wohlfühlt, ihn gut steuern und eine gesunde Haltung einnehmen kann.

Außerdem wichtig sind

  • eine gute Bedienbarkeit,
  • variable Einstellungsmöglichkeiten,
  • hohe Sicherheit,
  • passendes Zubehör und
  • ein Aussehen, das Ihrem Kind gefällt.

Faltbare Elektrorollstühle lassen sich leicht transportieren. Auch ein kleiner Wendekreis durch einen Mittelradantrieb kann ein Vorteil sein. Denn so kommen Kinder selbst auf kleinem Raum problemlos zurecht, egal ob zu Hause, unterwegs oder in der Schule.

Tipp: Eine Alternative zu Elektrorollstühlen ist ein elektrischer Zusatzantrieb. Der e-fix von Alber verwandelt einen manuellen Rollstuhl im Handumdrehen in ein elektrisches Modell, egal ob für Kinder oder Erwachsene. Bis zu 16 Kilometer lassen sich mit dem e-fix E35 motorgetrieben zurücklegen.

Wie oft ist ein neuer Rollstuhl notwendig?

In manchem Alter wachsen Kinder gefühlt über Nacht. Hier kommen die schon erwähnten mitwachsenden Rollstühle ins Spiel. Bei diesen Modellen können Sie Sitzhöhe, Sitzbreite und andere Maße immer wieder neu anpassen.

Das heißt nicht, dass Sie nie einen neuen Elektrorollstuhl für Ihr Kind brauchen. Aber ein mitwachsender Elektrorollstuhl leistet über viele Jahre hinweg treue Dienste.

Werden die Rollstühle von der Krankenkasse erstattet?

Ein Elektrorollstuhl für Kinder ist ein Hilfsmittel, das von den Krankenkassen bezahlt wird.

Entscheidend bei der Beantragung ist eine ärztliche Verordnung, die ausführlich begründet, warum das Kind einen Elektrorollstuhl benötigt.

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Sie vorgehen, um einen Rollstuhl zu beantragen, egal ob für Kinder oder Erwachsene, und Tipps, was Sie tun können, wenn Ihr Antrag abgelehnt wird, erhalten Sie in unserem Hilfsmittel-Wegweiser: https://www.alber.de/de/hilfe-service/alber-service/hilfsmittelwegweiser/

 

Mehr als ein Detail – Kinder-Rollstühle verschönern

Wie ein Rollstuhl aussieht, spielt keine Rolle? Für Kinder eine sehr große. Hier entscheidet die Optik mit darüber, ob das Kind den Rollstuhl annimmt und ihm das Fahren damit Spaß macht.

Hersteller von Elektrorollstühlen für Kinder bieten ihre Produkte deshalb in verschiedenen Farbgebungen an. Alber bietet für den e-fix für Kinder außerdem Sticker in verschiedenen Motiven an. Am besten entscheiden Sie gemeinsam mit dem Kind, wie der Rollstuhl aussehen soll.

Tipp: Für unseren Zusatzantrieb e-fix erhalten Sie ein Stickerset. Damit können Kinder Bediengerät und Speichenschutz individuell gestalten – wild, verspielt oder cool, ganz nach Lust und Laune.

Fazit – durch den richtigen Elektrorollstuhl profitieren Kinder von mehr Lebensqualität

Der richtige Rollstuhl erhöht die Selbstständigkeit von Kindern in jedem Alter. Während sich manuelle Modelle oder ein Sportrollstuhl vor allem für ältere Kinder und/oder solche mit ausreichend Kraft und Beweglichkeit in den Armen anbieten, eignet sich ein elektrisch angetriebener Rollstuhl auch für Heranwachsende, die stärker in ihrer Mobilität eingeschränkt sind.

Eines jedoch gilt unabhängig vom Antrieb: Maße, Bedienbarkeit und Optik des Rollstuhls müssen passen. Bei mitwachsenden Rollstühlen tun sie dies sogar über viele Jahre hinweg. So stehen die Chancen gut, dass ein Elektrorollstuhl für Kinder die Lebensqualität deutlich erhöht.    

elektrorollstuhl für kinder mit stickern

Wie wählt man den Richtigen aus?